URL: www.caritas-mainz.de/aktuell/presse/lachen-hilft--auftakt-spendenaktion-mit-margit-sponheimer-un
Stand: 14.12.2017

Pressemitteilung

Lachen hilft! – Auftakt Spendenaktion mit Margit Sponheimer und Caritas-Hund „Coco“

Presseauftakt Lachen hilft

Im caritas-zentrum Edith Stein, in der Mainzer Neustadt, setzen sich solche Experten seit nunmehr 45 Jahren mit und für psychisch erkrankte Menschen ein. "Das Besondere an den Angeboten besteht darin, dass sie sich an Menschen mit geringem Einkommen und geringer Absicherung richtet, die über einen längeren Zeitraum Gemeinschaft und Struktur benötigen", so Eva Pohl, die Einrichtungsleitung, bei der Vorstellung ihrer Angebote.

Dreimal wöchentlich nehmen ca. 80 Personen an den kostenlosen und offenen Freizeittreffs bei, bei denen eine Aufnahmemöglichkeit sehr niedrigschwellig gestaltet ist, also ohne große Formalitäten.
Andrea Leber, die als Fachkraft die Treffen begleitet resumiert:"Allen hier ist es ein Herzensanliegen sich nicht nur mit den düsteren und schweren Seiten von psychischer Erkrankung zu beschäftigen, sondern verstärkt positive Begegnungen und Freude zu ermöglichen."

Schirmherrin Margit Sponheimer, als "echtes Meenzer Mädche" mit Schauspiel und Bühnenerfahrung und ganz viel Freude im Herzen hat sich sofort für diese Aktion begeistern lassen. Sie sagt: "Lachen ist für mich ein großes Geschenk, das ich gerne an andere weitergebe. Auch wenn das Leben manchmal seine ernsten Seiten zeigt, kann ich dazu beitragen, dass die Freude besonders in den kleinen Dingen des Alltags nicht zu kurz kommt. Im neuen Jahr werden wir eine gemeinsame Benefizveranstaltung durchführen, bei der beides nicht zu kurz kommt: das Lachen und das Spenden für den Erhalt des Freizeittreffs."

Und da ist ja auch noch der neue "Caritas-Hund" Coco, der zwar noch in der Ausbildung ist, aber schon jetzt für Heiterkeit und besondere Begegnungen sorgt.

Lachen hilft - helfen auch Sie:

DE93 3706 0193 4000 2121 00
BIC:GENODED1PAX
Stichwort: "Lachen hilft"

Ansprechpartner für Ihre Anregungen oder Fragen: Andrea Leber, a.leber@caritas-mz.de

Links