Ernährungskonzept - Gemeinschaftsverpflegung

Daher beinhaltet unsere  tägliche Mittagsmahlzeit ein Hauptgericht mit Gemüse, gegart oder als Rohkost,  als Alternative dazu ein saisonales Salatangebot.

Die Auswahl und Zusammenstellung der Lebensmittel erfolgt auf Basis der aktuellen ernährungswissenschaftlichen Empfehlungen der DGE (deutsche Gesellschaft für Ernährung). Dabei orientieren wir uns an dem präventiven Ernährungskonzept der DGE für Kinder und Jugendliche  "optimiX".

Ausgehend von den oben genannten Grundlagen sind in unserem Angebot die nachfolgend aufgeführten Speisen, bzw. Lebensmittel:

 

Getreide                            Im Angebot sind: Vollkornprodukte, Naturreis oder  Reis in Form von

                                          Parboiled-Reis

Kartoffeln                          Salzkartoffeln, Pellkartoffeln, Kartoffelecken aus frischen Kartoffeln oder

                                          ein frisch zubereitetes Kartoffelpüree

                                           Auf hochverarbeitete Produkte, wie z. B Pommes Frites oder Kroketten

                                           wird verzichtet (Kartoffeltaschen werden angeboten)

Gemüse, Salate                  Im Angebot sind:  saisonale Produkte

oder Rohkost                      Paprika, Gurken, Karotten, Kohlrabi, Radieschen, in Stifte oder

                                          Scheiben geschnitten

Milch- und                           wir verarbeiten Milch, Quark und  Naturjoghurt mit einem Fettgehalt von

                                           1,5%. Um übermäßige Zuckermengen zu vermeiden, stellen wir

                                          größtenteils Fruchtjoghurt bzw. Fruchtquark selbst her, Wir süßen

                                          vorzugsweise mit Honig oder Dicksäften

Fleisch                               wir verarbeiten ausschließlich Muskelfleisch von Rind, Kalb, Huhn oder

                                          Pute, kein Schweinefleisch. Besonders verarbeitete Fleischerzeugnisse

                                          wie Hackfleisch, Wurstwaren, Nuggets etc. bieten wir in der Regel 1 x

                                          pro Woche an.

Seefisch                             Es ist unser Ziel, Fisch aus nicht überfischten Beständen zu

                                           verarbeiten.

Fette und Öle                      wir verwenden in unseren Küchen hochwertige Raps- und Olivenöle mit

                                           einem hohen Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren.

Gewürze und Kräuter         werden vorzugsweise frisch oder gefroren angewandt. Die Speisen

                                           werden mit jodiertem Speisesalz zubereitet.

 


Bei der Erstellung und Gestaltung des Speiseplanes berücksichtigen wir folgende Aspekte: kulturspezifische, sowie regionale Essgewohnheiten:

  • ethnische und religiöse Aspekte
  • Jahreszeitliche Auswahl des Speisenangebotes
  • Fleisch- und Fleischerzeugnisse, sowie die Tierart von der sie stammen, sind auf dem Speiseplan erläutert
  • Kindern mit Allergien und Lebensmittelunverträglichkeiten wird die Teilnahme an den Mahlzeiten durch fachgerechte Zubereitung weitestgehend ermöglicht
  • die Wünsche der Kinder und Jugendlichen werden in geeigneter Form bei der Speiseplangestaltung berücksichtigt
  • der aktuelle Speiseplan wird in der Einrichtung zur Einsicht veröffentlicht
  • Der Speiseplan wird kindgerecht, d.h. auch in Bildform, angeboten.


Bei einem 4-wöchentlichen Speiseplan werden die Menükomponenten wie folgt angewandt:

  • Stärkekomponente:20-mal, abwechselnd Kartoffel, Nudel oder Parboiled-Reis
  • Gemüse, Rohkost:20-mal, davon mindestens 2-mal Salate
  • Fleisch: 8-mal, davon4-mal separat, 4-mal in Sauce
  • Seefisch: 4-mal
  • Hauptgericht (vegetarisch) 8 - 10-mal, davon 2-mal ein Ei-Gericht
  • ohne Fleisch oder Fisch mindestens 4-mal ein Gericht auf Basis von Kartoffeln, Getreideprodukten und Gemüse.